Gabbeh

Der Begriff Gabbeh stammt aus dem Persischen und kann mit soviel wie “roh”, “natürlich” und “ungeschnitten” übersetzt werden - eine perfekte Beschreibung für diese beliebten Teppiche mit einfachem, minimalistischem Design, die häufig nur wenige, dekorative Elemente aufweisen und weitestgehend von Mutter Natur inspiriert sind.

Gabbeh-Teppiche werden von Hand aus hochwertiger Wolle geknüpft und sind wahrscheinlich die bekanntesten aller handgefertigten Orientteppiche. Mit bis zu 2.5 cm haben haben sie im Vergleich zu anderen handgeknüpften Teppichen einen eher dicken Flor,  wodurch sie extrem weich und angenehm zu begehen sind. Sie absorbieren Schall und passen problemlos in die meisten Räume und Umgebungen.

Die ursprünglichen Gabbeh-Teppiche sind persische Gabbeh, die von den Ghashghai-Nomaden geknüpft wurden. Ihr rustikaler Charme und Einfachheit machen sie sehr beliebt. Indische Weber haben dies schnell erkannt und ihre eigenen, indischen Gabbeh-Teppiche hergestellt. Es gibt auch eine dritte Art von Gabbeh, den Gabbeh Kashkooli, ein persischer Gabbeh-Teppich mit einem kürzeren Flor und höherer Knotendichte als der ursprüngliche, klassische, persische Gabbeh.

Als Faustregel gilt: Persische Gabbeh-Teppiche sind indischen Gabbeh-Teppichen qualitativ überlegen. Sie sind weicher und haltbarer und die verwendete Wolle ist von höherer Qualität. Es ist nicht schwer, zwischen den beiden Arten zu unterscheiden. Dieser Unterschied spiegelt sich selbstverständlich auch im Preis des Teppichs wider.

Mehr anzeigen
Finden Sie Ihren Teppich
Der Teppich darf kosten:
Anzeigen als Gitter Liste

Teppiche 1-80 von 1979

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren
Anzeigen als Gitter Liste

Teppiche 1-80 von 1979

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren
Copyright © 2021 Carpet Avenue GmbH. Alle Rechte vorbehalten.