BLACK WEEK! 10% Rabatt mit Code: BLACK10 - Letzter Tag

Hamadan

Die Stadt Hamadan liegt rund 300 km westlich von Teheran im Westen des Iran. Teppiche, die in den umliegenden Dörfern und Städten geknüpft werden, werden in Hamadan verkauft, einer Stadt, die allgemein als Zentrum des Teppichhandels bekannt ist. Hamadan ist eine der ältesten Städte des alten Persiens und eines der produktivsten und vielfältigsten Zentren der Webkunst. 

Feinere Teppiche höherer Qualität werden unter ihren eigenen Stadt- oder Dorfnamen wie Hosseinabad, Toiserkan, Nahavand, Malayer, Enjilas, Lillian oder Zanjan verkauft und die einfacheren Qualitäten unter dem Oberbegriff Hamadan.

Hamadan-Teppiche sind in der Regel hochwertige Nutzteppiche und eine gute Investition. Bei richtiger Pflege können diese Teppiche viele Jahre halten und an nachfolgende Generationen weitergegeben werden.

Aufgrund der großen, ethnischen Vielfalt und der Vielzahl der Dörfer in der Provinz Hamadan gibt es eine große Auswahl an Teppichen, die typischerweise Medaillons oder Rapportmuster (wiederholte Formen) aufweisen. Das typischste Allover-Muster ist das Herati-Muster.

Hamadan-Teppiche sind überwiegend in verschiedenen Indigoblau- und Krapprottönen mit weicheren, elfenbeinbeigen Details erhältlich, die einen schönen Kontrast bieten.

Ältere Hamadan-Teppiche sind heute ein seltener Fund, der oft als Shahar-Baff  (Schahr-baff, Schahr = Stadt, baff = Knoten) bezeichnet wird. Sie sind von höherer Qualität und genießen einen guten Ruf, insbesondere bei Sammlern.

Mehr anzeigen
Finden Sie Ihren Teppich
Der Teppich darf kosten:
Anzeigen als Gitter Einstellen

Teppiche 1-100 von 1488

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren
Anzeigen als Gitter Einstellen

Teppiche 1-100 von 1488

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren
Copyright © 2021 Carpet Avenue GmbH. Alle Rechte vorbehalten.