BLACK WEEK! 10% Rabatt mit Code: BLACK10 - Letzter Tag

Isfahan

110 x 162 cm
Handgeknüpft
Einzelstück
Im Herzen des Iran, am Fuße des Zagros-Gebirges und der Wüste auf der rechten Seite, liegt die Stadt Isfahan, die ehemalige Hauptstadt Persiens während der Safaviden-Dynastie (1501-1736). Es wird oft als die eleganteste und schönste Stadt des Landes bezeich...Mehr anzeigen
Sonderpreis 1.669 € Regulärer Preis 2.225 €
Ladenpreis
4.450 €
10% Rabatt mit Code: BLACK10
  • Zufriedenheit garantiert
  • Kostenloser Versand & Rückversand in der EU
  • 30 Tage Rückgaberecht
-25%
Die Farben des Teppichs variieren je nach Blickwinkel.
Weitere Informationen
Art.-Nr.VAN211854
VerarbeitungHandgeknüpft
Größe110 x 162 cm
Dicke6 mm
HerkunftIran
AlterAlt 20-50 Jahre
KetteBaumwolle
FlorWolle
Knoten pro m²~ 810 000 / m²
Im Herzen des Iran, am Fuße des Zagros-Gebirges und der Wüste auf der rechten Seite, liegt die Stadt Isfahan, die ehemalige Hauptstadt Persiens während der Safaviden-Dynastie (1501-1736). Es wird oft als die eleganteste und schönste Stadt des Landes bezeichnet und beherbergt einige der besten Weber des Landes. Einige der exquisitesten Beispiele persischer Teppichkunst stammen aus Isfahan. In und um die Stadt gibt es eine große Anzahl von Teppichateliers, von denen viele weltberühmt sind, wie Davari, Enteshar, Haghighi und Seirafian. Die Stadt, in der einst Teppiche ausschließlich für Adlige und Eliten hergestellt wurden, blickt auf eine reiche Geschichte in der Teppichproduktion zurück und erreichte während der Safaviden-Dynastie und im besonderen unter der Herrschaft von Shah Abbas (1587-1629) ihren Höhepunkt. Der mächtige Schah Abbas war ein großer Anhänger und Liebhaber von Kunst und Architektur. Unter seiner Herrschaft erlebte die Kunst in ganz Persien eine Renaissance, die sich generell um die Stadt Isfahan drehte. Bis heute ist die Stadt weltbekannt für ihre unglaubliche Architektur, majestätischen Paläste wie den Ali-Qapo-Palast, atemberaubende Moscheen wie die Emam-Moschee, die von vielen als die schönsten des Landes angesehen wird, sowie andere kunstvolle Errungenschaften.. Für einen Besucher der Stadt Isfahan ist es leicht zu verstehen, was das persische Sprichwort „Isfahan nesf-e-jahan - Isfahan ist die halbe Welt“ aus dem 16. Jahrhundert bedeutet. Teppiche aus Isfahan gelten als die feinsten und raffiniertesten aller persischen Teppiche. Die Teppiche zeichnen sich durch eine Knotendichte von 650.000 Knoten pro Quadratmeter und mehr aus. Sie bestehen aus hochwertiger Wolle und Seide und sind mit aufwändigen Detailmustern versehen. Sie sind hervorragende handwerkliche Arbeiten, die nur von den talentiertesten und erfahrensten Webern ausgeführt werden können. Isfahan-Teppiche sind sehr fein geknüpft und recht kurz geschnitten, damit das Muster besser zur Geltung kommt. Seide wird verwendet, um bestimmte Details wie Blumenmuster hervorzuheben, und die Kette kann entweder aus Seide oder Baumwolle bestehen. Isfahan-Teppiche sind in der Regel mit „Khefts“ an den Rändern auf der Rückseite des Teppichs gekennzeichnet. Die Anzahl der verschiedenfarbigen Kettfäden ist in gleichmäßigen Abständen zu sehen und variiert über eine Spannweite von 1 Meter zwischen 7 und 16. Je höher die Anzahl der Fäden, desto feiner und dichter der Teppich.
Haben Sie eine Frage zu diesem Teppich?
Schicken Sie uns diese und wir melden uns baldmöglichst bei Ihnen.
Ähnliche Teppiche zu VAN211854

 

Herbst-Sale bis zu -60%

Copyright © 2021 Carpet Avenue GmbH. Alle Rechte vorbehalten.